„Strähl“ wird zu „kamm“

Eigentlich heisst ein Kamm auf Schweizerdeutsch „Strähl“. Man strählt sich damit. Das gibt es im Hochdeutschen übrigens auch, der Duden sagt dazu:

Gebrauch: landschaftlich, schweizerisch mundartlich, sonst veraltet

Na danke! Aber das wird ja kein Problem mehr sein, denn jetzt habe ich schon drei Schweizer Städter/innen getroffen, die „kamm“ statt „strähl“ sagen.